Besondere Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen: Puppenspiel im Zoo

Auch im Sommer 2017 gastiern die Puppenspieler des Puppentheaters Sterntaler erneut im Zoo Leipzig - diesmal auf der Eventfläche der Kiwara-Kopjie. Feundliche Zoolotsen, Hinweisschilder und Ansagen weisen den Zuschauern den Weg. Der Besuch einer Puppenspielaufführung ist im Zooeintritt inbegriffen, kostet also nicht extra. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 16.00 Uhr.

Da es sich um eine Veranstaltung des Zoos Leipzig handelt, ist keine Reservierungen über das Sterntaler-Kartentelefon möglich. Bitte informieren Sie sich im Veranstaltungskalender auf der Startseite des Zoos, welches Stück an welchem Tag gespielt wird. Die Puppenspieler freuen sich auf Ihren Besuch.

An diesen Wochenenden können Sie das Puppenspiel im Zoo erleben:


Neuigkeiten aus dem Sterntaler
Wer den klassischen Spendenweg per Überweisung bevorzugt, nutzt bitte ab sofort diese Bankverbindung:

Kontoname: Kreim / Gerber / Schenke
IBAN: DE39 8604 0000 0254 1571 00
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: Spende

Wegend er Auflösung des bisherigen Fördervereins ist bis zur perspektivischen Gründung eines neuen Fördervereins die Ausstellung einer Spendenquittung leider nicht möglich. Dennoch freuen sich unsere Gäste und unsere Puppenspielerinnen und Puppenspieler über ihre Unterstütung, da unser Theater keinerlei Regelförderung erhält und alle Kosten selbst erwirtschaften muss.

Auch weiterhin herzlich gern möglich:

• Das Füttern des Sparschweins im Theater
• Freie Spende per Paypal

Die fest eingestellte Kleinspende über 5,55 € wurde im Oktober 2016 in erheblichem Maße von Dritten missbraucht. Deshalb haben wir diese Möglichkeit entfernt und bitten, den Weg über die freie Spende via Paypal zu nutzen.
Brigtte Grasse: Gute Fee? Treue Seele? Beides! Seit vielen Jahren steht den Puppenspielerinnen und Puppenspielern Brigitte Grasse zur Seite und ist dabei sozusagen schon fast ein Sterntaler-Mitglied geworden.

Ob es das Kartentelefon, das Bestellbuch oder der Einlass-Service vor den Vorstellungen sind: Immer geht sie im Theater zur Hand und hält allen oftmals den Rücken frei, damit sich die Puppenspielernnen und Puppenspieler auf das konzentrieren können, was an solchen Tagen im Mittelpunkt steht: Eine rundum gelungene Vorstellung. Früher ging es ohne sie - aber heute können wir es uns kaum vorstellen, wie das ohne sie geklappt haben mag...

Dafür möchten wir uns hier bei Brigitte Grasse gaaaaaanz herzlich bedanken!
Es ist sehr schade, wenn wir aufgrund zahlreicher Reservierungen andere Gäste Heim schicken müssen, und zu Vorstellungsbeginn bleibt ein spürbarer Teil der Plätze leer, weil reservierte Karten weder abgeholt noch abgesagt werden.

Falls Ihnen etwas dazwischenkommt (was immer mal der Fall sein kann) und Sie Ihre Vorbestellung doch nicht wahrnehmen können, rufen Sie bitte kurzfristig das Kartentelefon an und sagen ab. Oder Sie nutzen das Kontaktformular oder schicken uns Ihre Absage per Mail ausschließlich an theater@puppentheater-sterntaler.de

Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung - gerade wenn der Zuschauerandrang besonders groß ist, wäre es schade, Gäste an der Tageskasse nach Hause schicken zu müssen, wärend reservierte Plätze durch Fernbleiben leer bleiben. Bei einer Absage per Mail oder Kartentelefon können wir Ihren reservierten Platz noch anderen Besuchern abieten.
Altersempfehlungen und deren Einhaltung sind sinnvoll, weil - je nach Stück - die Besucher mindestens 30 bis 45 Minuten halbwegs sitzen bleiben können müssen, durch die Handlung nicht verängstigt werden sollen und das Puppenspiel als Freude und Spaß erleben möchten.

Bitte berücksichtigen Sie diese Hinweise zum Thema - ganz herzlichen Dank!
Sie möchten den Sterntaler-Newsletter bestellen oder abbestellen? Dann bitte hier klicken!
Vielen Dank -
und bitte
weiter so:
Die rechtzeitige Absage von
Reservierungen
Alters-
empfeh-lungen
Geänderte Bank-verbindung für Ihre Spenden
Wer seine Mails über AOL versendet und uns per Formular kontaktiert (sowohl per Kontakt- als auch Bestellformular), erzeugt bei uns eine Fehlermeldung. Hintergrund ist, dass AOL die automatisierte Antwort aus uns völlig unerfindlichen Gründen abweist und Ihnen nicht zustellt. Also bitte nicht wundern: Wer uns per AOL und Formular kontaktiert, erhält leider keine Kopie seiner Mail. Uns sind die Hände gebunden; wir haben auf dieses Verhalten leider keinen Einfluss. Alle diejenigen, die über eine Mailadresse bei einem anderen Anbieter verfügen, kennen diese Probleme glücklicherweise nicht...

Wenn Sie also die Möglichkeit haben, Ihre Bestellung über einen anderen Mailprovider als über AOL vorzunehmen, empfehlen wir, auf diesen auszuweichen.
Kontakt
und Reservierung
per Formular:

Der Mail-Provider AOL
"zickt" leider herum!
Vereinzelt standen Besucher unserer Website vor dem Problem, dass im Firefox-Browser der Spielplan-Kalender als leer angezeigt wurde.

Sollte auch Ihnen so etwas passieren, gibt es einen kleinen Selbsthilfe-Trick. Bitte klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie dieses Problem in ganz wenigen Schritten selbst lösen können!
Spielplan leer?

So klappt es dennoch!
Im Sterntaler können Sie ausschließlich mit Bargeld bezahlen. Das erscheint in heutigen Zeiten möglicherweise dem einen oder anderen Gast etwas unmodern, doch stehen der Aufwand (und auch die Kosten) für Kartenzahlungen in einem recht ungünstigen Verhältnis zum Nutzen. Nicht zuletzt müssten wir die entstehenden Kosten an unsere Besucher weitergeben, was unserem Wunsch nach möglichst fairen Eintrittspreisen entgegensteht.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
Im Theater:
Nur Bargeld-zahlung
möglich!
Den Bereich Fragen und Antworten (neudeutsch auch "FAQ") haben wir gründlich überarbeitet und neu gestaltet. Dort sind nun die verschiedenen Unterseiten verschwunden; die Antworten werden nach einem Klick auf die jeweilige Frage nun sofort darunter eingeblendet. 

Hier springen Sie direkt zu den neuen Fragen und Antworten
Fragen und Antworten neu erstellt
Leider mussten wir 2015 unser Gästebuch abschalten, weil der Spam so sehr überhand nahm, dass die echten Einträge fast untergingen. Nun gibt es wieder eine Alternative!

Auf dieser neuen Seite ist jetzt Platz für Ihre freundlichen Worte an unsere Künstlerinnen und Künstler. Bitte senden Sie uns Ihr Lob an theater@puppentheater-sterntaler.de, nutzen das Kontaktformular oder schreiben uns einen Brief in die Talstraße 30 in 04103 Leipzig. Nur wenige Tage später erscheint Ihr Lob auf der neuen Seite.

Gibt es eher Anregungen oder Kritik, können Sie sich jederzeit im Anschluß an unsere Vorstellungen direkt an die Puppenspielerinnen und Puppenspieler wenden. Das ist ideal, um die Dinge im Dialog zu besprechen und zu klären. Wenn Sie sich auf einem anderen Weg an uns wenden, wäre es hilfreich, eine Telefonnummer oder eine Mailadresse genannt zu bekommen, damt wir Sie für eventuelle Rückfragen erreichen können.

Bitte beachten Sie, dass das Puppentheater Sterntaler auch weiterhin in keinem sozialen Netzwerk vertreten ist. Sollten Sie dort auf unser Theater stoßen, kann es sich bestenfalls um einen inoffiziellen Eintrag handeln. Sollten Sie dort Nachrichten hinterlassen, erreichen diese unser Theater leider nicht!

Neu
eingerichtet:

Eine Seite
für Ihr
Lob an
unsere
Künstlerinnen
und Künstler
Ausgegebenem Anlass erinnern wir noch einmal ausdrücklich auf unseren Umgang mit Mails und Anfragen per Formular hin:

Grundsätzlich werden keine Mails und Daten weitergegeben - und schon gar nicht zu kommerziellen Zwecken. Das war schin immer so, das ist heute so, und das bleibt auch so. Weil die Sterntaler-Seite relativ weit oben in den Suchergebnissen rangiert, bekommen wir häufiger Anfragen, die nicht für uns bestimmt sind. In jüngster Vergangenheit erreichte uns eine Anfrage zu einer Vorstellung, die weder in Leipzig stattfand noch durch eine der Sterntaler-Mitgliedsbühnen als Gastspiel erfolgte.

Dort war vom Veranstalter fälschlicherweise die Website unseres Theaters hinterlegt, und dazu gab es nun eine Anfrage zu Preis, Veranstaltungsort und mehr. Leider haben wir keinerlei Einfluss darauf, was eventuelle Veranstalter in der Fremde veröffentlichen. Dazu können auch dort Missverständnisse und Fehler auftreten.

Im Interesse einer möglichst schnellen Lösung und qualifizierten Rückmeldung kann es vorkommen, dass die Anfrage an die richtige Stelle geleitet wird - beispielsweise an das entsprechende Puppentheater, den entsprechenden Veranstalter - verbunden mit der Bitte um Hilfestellung und Information. Bisher waren alle Beteiligten über diesen Weg des Lobes voll, weil er zielführend, und zeitsparend war. Ein Hinweis über ene eventuelle Weiterleitung war und ist Bestandteil unserer Hinweisen zu Mails und zur Kontaktaufnahme per Formular.

Sofern Sie mit dieser Verfahrensweise NICHT einverstanden sein sollten, respektiern wir das sellbstverständlich - auch auf die Gefahr hin, Ihnen dann nicht mehr weiterhelfen zu können. Bitte geben Sie in Ihrer Anfrage per Formular oder per Mail deutlich einen entsprechenden Hinweis.
Aus
aktuellem
Anlass:

Wichtiger Hinweis zu Mails
und
Anfragen per Formular,
falls diese
NICHT
das
Leipziger
Puppentheater
Sterntaler betreffen
Unsere Geburtstagsgala zum Sterntaler-Jubiläum am 01. April 2017 um 20.00 Uhr...

Im vollbesetzten Saal erfreuten unsere Sterntaler-Mitglieder und weitere Kolleginnen unser Publikum nicht nur mit einer großen Geburtstagstorte, sondern auch mit einem unterhaltsam-kurzweiligen Programm. Hier gelangen Sie zum Rückblick samt Video von der Präsentation "20 Jahre Sterntaler in unter 32 Minuten".

Durch einen Klick auf das Foto links springen Sie zur Galerie - viel Vergnügen!
Liebes Publikum des Puppentheaters Sterntaler!

Bisher haben wir den Besuch von Babys und Kleinkindern unter drei Jahren toleriert, obwohl unsere Altersempfehlungen deutlich anders lauten und gehofft, dass durch rücksichtsvolles Verhalten ein ungestörter Genuss der Veranstaltung möglich ist .

In letzter Zeit haben wiederholt Diskussionen mit Müttern von Kleinkindern gezeigt, dass das Empfinden, wann Kleinkinder die Veranstaltung stören, sehr subjektiv ist und mit dem Empfinden der anderen Zuschauer und der Puppenspieler/innen nicht immer übereinstimmt. Ein hoher Nebengeräuschpegel und beeinträchtigte Vorstellungen waren die Folge.

Im Interesse einer qualitätsvollen Veranstaltung für alle Theaterbesucher sehen wir uns daher veranlasst, Babys und Kleinkinder unter 3 Jahren zu unseren Vorstellungen nicht mehr zuzulassen. Es besteht die Möglichkeit, die Wartezeit in unserem hinteren Foyer zu überbrücken.

Wir bitten um ihr Verständnis!

Das Team der Puppenspieler
Aktueller
Hinweis
in
eigener
Sache:
Auf der sicheren Seite auf unsere Website zugreifen: Seit November 2016 erfolgt die Verbindung zu unserer regulären Website und zur Mobilversion ausschließlich durch eine gesicherte Verbindung. Dabei wird der Datenverkehr von unserer Website zu Ihnen und umgekehrt verschlüsselt. In der Adresszeile Ihres Browsers finden Sie ab sofort das entsprechende "https://" statt des bisherigen "http://", was auf die verschlüsselte Übertragung hinweist.
Sichere
Website mit HTTPS
Online aktualisiert: Unsere Spielplan-Termine des dritten Quartals 2017. Ab sofort können Sie für die Vorstellungen von Juli bis September 2017 Eintrittskarten reservieren; der Spielplan ist online freigeschaltet (eventuelle letzte Änderungen vorbehalten). Wer das von Lore Jacobi liebevoll gestaltete Programm-Faltblatt bevorzugt: Auch dieses wird in Kürze im Theater erhältlich sein. Freuen Sie sich mit uns auf abwechslungsreiche Vorstellungen und interessante Inszenierungen unserer Gastspielerinnen und Gastspieler!
Spielplan
Juli bis September
20 Jahre Sterntaler
Puppenspiel im GRASSI - Ein Kooperationsprojekt des Puppentheaters Sterntaler mit dem Grassimuseum.

Wir danken dem Grassimuseum für die gemeinsame Umsetzung und Unterstützung des Projektes "Puppenspiel im GRASSI".

Puppenspiel und Musik für die ganze Familie - Sonntag, 09. Juli 2017 um 15.30 Uhr: Der Wolf und die sieben jungen Geisslein, ab 3 Jahre, Theater WiWo, Wilmi und Wolfgang Gerber

Im Anschluß besteht die Möglichkeit, das Museum zu besichtigen.

Die Aufführung findet im GRASSI Museum für Musikinstrumente, Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig, statt.


Puppenspiel und Ausstellungsbesuch für die ganze Familie - Sonntag, 06. August 2017 um 15.30 Uhr: Die Erbesnprobe oder Die Prinzessin auf der Erbse, ab 5 Jahre, PAPPERLAPAPP Puppenspiel und Erzähltheater Meike Kreim

Märchenraten in der Ausstellung, anschließend das Puppenspiel.

Die Aufführung findet im GRASSI Museum für angewandte Kunst, Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig, statt.

Eintrittspreise:

Kinder und Erwachsene zahlen jeweils 7,00 €
Ferienpass- und Leipzigpassinhaber zahlen jeweils vergünstigte 5,00 €

Bitte reservieren Sie Ihre Plätze über das Puppentheater Sterntaler!
Puppenspiel
im Museum

09.07.2017
15.30 Uhr




06.08.2017
15.30 Uhr
Puppenspiel
im
Zoo Leipzig
SA 05.08.
SO 06.08.
SA 12.08.
SO 13.08.
SA 19.08.
SO 20.08.
SA 26.08.
SO 27.08.
Premiere am 29. September 2017 um 20.00 Uhr im Sterntaler: Die Vermessung der Welt

Frank Schenke (Theater Fingerhut) und Ralf Kiekhöfer (Theater Töfte) erzählen frei nach dem Roman von Daniel Kehlmann in pointierten Szenen vom Leben zweier Wissenschaftler im 19. Jahrhundert: Humboldt, der wie manisch daran arbeitet, die Welt zu vermessen. Und Gauß, der in seiner Genialität versteht, dass zwar alles messbar, aber deshalb noch lange nicht begreifbar ist. Die Parallelen zur heutigen Zeit sind unverkennbar, bilden die Tragik und Komik der Suche nach Erkenntnis ab...

Durch einen Klick auf das Foto links springen Sie zur Inszenierung.
Neu!
Premiere am 29.09.2017
Sterntaler-Premiere am 20. Oktober 2017 um 20.00 Uhr: Die Grimmschwestern

Zwei alte Frauen sind auf der Suche nach einem Märchen, das harmlos, harmonisch und romantisch ist, das man bedenkenlos erzählen könnte. Aber da frisst ein Wolf ein kleines Mädchen, Bäuche werden aufgeschnitten, giftige Äpfel werden verteilt, Köpfe abgetrennt, Kinder gekocht, Fersen und Hände abgehackt, Mütter werden im Bad erstickt, Babys entführt... Lassen Sie sich überraschen, was da alles auf Sie als Zuschauer zukommt - und behalten Sie dabei die Nerven! Für Erwachsene.

Ein Gemeinschaftsprojekt von Meike Kreim (PAPPERLAPAPP Puppenspiel und Erzähltheater, Leipzig) und Anne Swoboda (Theater 7schuh, Görlitz).

Durch einen Klick auf das Foto links springen Sie zur Inszenierung.
Neu!
Premiere am 20.10.2017
Premiere am 05. Dezember 2017 im Sterntaler: Spuren im Schnee

Diese neue Weihnachtsgeschichte von und mit Wilmi und Wolfgang Gerber ist für Zuschauer ab 4 Jahren gedacht; die Aufführung dauert ca. 45 Minuten.

Im Wald herrscht Aufregung. Wieder einmal war Eule in der Stadt bei den Menschen und berichtet von den Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Gemeinsam mit Hirsch Egon, Lilli, dem Häschen und dem Eichhörnchen beraten sich die Tiere: "Wie wäre es, wenn wir auch Weihnachten feiern und uns gegenseitig Geschenke machen?" Was alles passiert, wenn auf einmal die Geschenke verschwunden sind, erfahrt Ihr in dieser neuen Weihnachtsgeschichte!

Durch einen Klick auf das Foto links springen Sie zur Inszenierung.
Neu!
Premiere am 05.12.2017
© 2005 bis 2017             Puppentheater Sterntaler             Talstraße 30             04103 Leipzig             anfrage@puppentheater-sterntaler.de
Kartenreservierungen: Entweder telefonisch (Anrufbeantworter) unter 0341 / 961 54 35 oder per Reservierungsformular auf dieser Website.
Unsere nächsten Aufführungen:
Hier klicken, um zur Startseite zurückzukehren