Meike Kreim: Die Erbsenprobe oder Die Prinzessin auf der Erbse
Pressestimmen - wir danken herzlich für die freundliche Abdruckgenehmigung.
Märchen nach den Brüdern Grimm und Hans-Christian Andersen

Es war einmal ein Prinz, der wollte eine Prinzessin heiraten, es sollte aber eine echte Prinzessin sein...

So beginnt das bekannte Märchen mit der Suche nach einer wirklichen Prinzessin. Gar viele Prinzessinnen stellten sich zur Brautschau ein, aber eine richtige Prinzessin war nicht dabei.

"Prinzessinnen müssen erobert, befreit oder geraubt werden", sagte der König zu seinem Sohn. "Ich habe dich alles gelehrt, was ein Prinz können muss: Mut, Entschlossenheit, Aufrichtigkeit und immer zur rechten Zeit am rechten Ort! Zieh’ aus und bring die rechte Braut nach Haus!" Auf Geheiß des Vaters zieht der Prinz in die Ferne, um seine Prinzessin zu finden und Abenteuer zu bestehen. Doch oft steht das Glück vor der Tür, man braucht sie nur aufzumachen...

Die Inszenierung vertraut auf die Kraft des klassischen Märchenstoffes und handelt vom Loslassen und Erwachsenwerden, vom Suchen und Finden sowie der Weisheit, den rechten Augenblick zu erkennen, den das Schicksal für jeden von uns bereithält.

offene Spielweise
Ausstattung: Annekatrin Heyne
Bühnenbau: Martin Kreim
Regieberatung: Anne Swoboda
Idee und Spiel: Meike Kreim
Artikel von Sigrid Ladwig in der Zeitung "Die Rheinpfalz" (Foto: Franck) anlässlich eines Gastspiels in Bad Dürkheim.
Artikel von Verena Lutter mit einem Foto von André Kempner; LVZ, 08.09.2011
Meike Kreim: Die Erbsenprobe
Meike Kreim: Die Erbsenprobe oder Die Prinzessin auf der Erbse
© 2005, 2019      Puppentheater Sterntaler      Talstraße 30      04103 Leipzig
Kartentelefon: 0341-9615435      Kartenreservierung per Mail